Die Seite für den Wander- und Naturfreund

Wer sich für Ferien im Valposchiavo entscheidet ist 100 Prozentig kein Liegestuhltyp Sie lieben die Natur, freuen sich an Flora und Fauna und schätzen, aktiv- Ferien zu verbringen

Und hier im Valposchiavo finden Naturfreunde ein wahres Eldorado. Von 2'300 m auf dem Berninapass bis auf rund 450 m in Tirano finden sich eine Unzahl von Wandermöglichkeiten.

Im Frühling beschränken sich die Wandermöglichkeiten noch auf die Talstrecken im unteren Talbereich (wobei Beschränkung keineswegs mit wenig gleichzusetzen ist).

So ab Juni eröffnet die gesamte Wanderarena bis hoch zum Berninapass.

Die Tummelfelder im Valposchiavo

Wo GenusswandererInnen und Profi- BergwandererInnen gleichermassen zufriedengestellt
werden. Selbst die RestaurantwandererInnen finden ihr Eldorado.

Index  

(P) = Postauto 

(Z) = Zug 

(R) = Restaurant 

(***) muss man gesehen haben

Berninapass bis Poschiavo
Ab Bernina Hospiz auf 2300 MüM (Z)(R) - zum Beispiel den Lago Bianco umrunden, ein kleiner Abstecher auf Sassal Masons (R)(***), dann über Belvedère (R) Abstieg nach Alp Grüm (R)(Z)(***). Weiter runter durchs Val Pila nach Cavaglia (R)(Z) mit den sehenswerten Gletschermühlen (***). Von da gibts Möglichkeiten über Selva (R) nach Le Prese (R)(Z), nach Poschiavo (R)(Z) oder über einen waghalsigen Höhenweg nach Sfazù (R)(P).

Val da Camp (P)(***)
Das absolute highlight, ein Muss für Besucher der Valposchiavo: Das wildromantische Tal ist durch verschiedene Bergstürze vor Urzeiten geprägt und die Höhepunkte im Tal sind der Lago di Val Viola, der eigentümlich blaue Lago di Saoseo und der linksseitige Talweg. Der Genusswanderer schätzt, dass er mit dem Kleinpostauto bis nach Alp Camp fahren kann und der Restaurant-wanderer schätzt, dass er im Tal 2, und am Taleingang 1 Restaurant findet.

Talwege
Gemütliche Spazierwege, von Poschiavo (R) bis Miralago (R). Weiter unten, nach Brusio (R), sind die bezeichneten Wanderwege eher Bergwege, es sei denn man geht teilweise auf Asphaltstrassen, was allerdings vertiefte Einblicke in die Baukultur vermittelt.

Viano, San Romerio bis Tirano
Für alle Wanderklassen gleichermassen geeignet, der Aufstieg zur Kapelle San Romerio (R)(***) (Restaurant), oder der berühmte Schmugglerpfad (***): Viano (R)(P) - Tirano (R)(Z)

Für Wanderprofis und Profiwanderer liegen Langwanderungen vor der Haustüre, beispielsweise ins benachbarte
Valmalenco - Murettopass - Maloja, oder Val da Camp - Violapass - Bormio, usw.

Und hier der ultimative Link zu

Albergo Miralago

  • Facebook Social Icon

Hier können Sie noch schneller buchen:     Telefon 081 839 2000

Und dazu der Herbstflyer

vom Verkehrsverein hier:

heart-29328__340.png