Presseschau

Nicht nur wir schreiben über das Tal im Allgemeinen und über Miralago im Speziellen.
auch die Tagespresse befasst sich hie und da mit dem Tal der Poschiavina

Das obige Föteli zeigen besser ihrem SUVA- Kontrolleur NICHT!!

Ein Artikel aus der Engadiner Post mit dem Titel 

"und es ward Licht im Puschlav"

wer weiss denn schon, dass das Tal der Poschiavina eine der ersten Regionen war in der das elektrische Licht Einzug hielt. Hier geht's zum Artikel:        

Herz100.png

Die Zentrale in Campocologno, die das Wasser des Lago Bianco nutzt, erbaut im Jahr 1906

Bis am 10. Oktober 2020 können sie die Ausstellung über die Elektrifizierung des

Tales  in der Bibliothek in Poschiavo besuchen, Die Öffnungszeiten finden sie im Artikel

4.Dezember 2019, die Valposchiavo bereits wieder in der Südostschweiz, vielleicht besucht und dereinst sogar noch Menneken Pis

Herz100.png

Grüss Gott, jo mei erlauben’s dürfen wir sie arrestieren?
wollen’s vorher noch n’Braunen mit Schlag?

Nett! Das wär im Unterengadin,

bei uns tönt’s dann so: sono arrestati !*

aber lesen Sie selbst nach dem Klick auf's Herzli

Herz100.png

* sie sind verhaftet!

nicht ganz aus dem Puschlav, aber trotzdem eine überraschende Idee wie die "marmiti dei giganti in Cavaglia entstanden sein könnten

Eine Schnapsidee?
aber lesen Sie selbst

Zum Beispiel hier ein sehr interessanter Artikel aus der SO (Südostschweiz) über die Schneeräumung der RhB am Berninapass

Von wegen Schnapsidee!
Das Schiff ist bereits angekommen!

Ein Artikel über die geplante  Biozertifizierung des Tales

FLUCH ODER SEGEN?
Ein Artikel (von wo, natürlich ebenfalls aus der SO) über die Situation des Pumpspeicherwerkes Lago Bianco

Ebenfalls aus der SO, ein Artikel über Bruno Raselli, der "Chrütlibauer"  aus dem Valposchiavo

Ein interessanter Artikel über das Eismassiv des Morteratsch-gletschers, dem drittlängsten Gletscher der Ostalpen

Engadiner Post vom Donnerstag 26. Oktober 2017:

Der Sentiero Panoramico hält, was er verspricht Wir zitieren:

Oberhalb von Poschiavo wurde ein kurzer aber spektakulärer Panoramaweg eröffnet. Der Sentiro Panoramico führt durch eine wenig bekannte , dafür umso geschichtsträchtigere Landschaft ... lesen Sie hier weiter ... wenn Sie wollen

Ausgabe vom Freitag, 26. 1. 2018

Na ja, das wird sich zeigen, ob die Gäste, statt sich auf den Pisten des Oberengadins zu tummeln, lieber im Puschlav durch den Schnee stapfen ...

Wäre ja schön, das wäre Entschleunigung pur!

Hier gehts zum Artikel aus der "Südostschweiz"

zum Zweiten, vom Samstag, 27. 1. 2018

Das WEF Davos ist Geschichte und da wenden sich die News- Blätter wieder interessanteren Themen zu, deshalb Puschlav zum Zweiten: Ein Bericht über den Bernina Express. Downloaden und einsteigen ins Lesvergnügen!

Ein Artikel aus der Engadiner Post über ein interessantes Naturerlebnis in der Bernina- Region.

Hier gehts zum Leseerlebnis

Engadiner Post, Dienstag 15. Mai 2018:

Hier gehts zum Lesevergnügen:

* Rita Huwiler, die Kräuterexpertin

* Mariagrazia Marchesi

die Puschlaver Wildkräuterkönigin

* und zum Schluss hat noch der Direktor von Valposchiavo Turismo, Kaspar Howald das Wort. 

Grad nochmal die Engadiner Post vom 31.7.2018

da konnte man doch tatsächlich lernen wie man Wurst macht

wurst-2-orig.jpg

Das war der provokative Titel des Artikels in der EP vom 2.4.19 über die Strasse nach Viano

viano1.jpg

Wenn Sie im Puschlav Ferien machen kommen Sie sicher auch einmal nach Viano, sei es um lediglich den kleinen Ort zu besichtigen oder als Ausgangspunkt für eine Wanderung nach San Romerio oder über den Schmuggelpfad nach Tirano. Beides sind empfehlenswerte Wanderungen. Dann interessiert Sie vielleicht auch welche Probleme die Einwohner mit ihrer Zufahrtstrasse haben

heart-29328__340.png

Wenn Sie hier rechts aufs Herzli klicken öffnet sich ein Artikel über den Spaghettikönig vom Valposchiavo, Herr Fisler, der Besitzer - heute heisst das CEO - der Molina Poschavo mit seinen exklusiven Spaghetti. Das Herzli unten ist der Link zu seinem interessanten Angebot im Internet, klicken Sie drauf, lesen Sie, auf dass Sie vielleicht ein Molina-Poschiavo-Spaghetti-Fan (MPSF)werden

(Man kann sie auch bestellen, dann werden sie bequem nach Hause geliefert:

Nur noch kochen und ... GENIESSEN und TRÄUMEN (z.B.vom Miralago)

heart-29328__340.png
heart-29328__340.png

Ein Klick auf den Text öffnet das pdf zum genüsslichen Lesen

strom.jpg
  • Facebook Social Icon

Hier können Sie noch schneller buchen:     Telefon 081 839 2000